Reinhold Kampshoff Orthopädie - Schuhtechnik

Druckmessung

Plantare Druckverteilungsmessung - wichtiges Werkzeug des Orthopädie
Schuhtechnikers für die orthopädische Versorgung des diabetischen Fußes.

Diabetes mellitus

Der Diabetes mellitus ist zu einer der häufigsten Erkrankungen geworden. Mindestens 4 Millionen Menschen leiden derzeit in Deutschland an dieser Krankheit. Das sind nahezu 5% der Bevölkerung unseres Landes. Jährlich werden in Deutschland etwa 22000 bis 28000 Amputationen durchgeführt, die durch Diabetes mellitus verursacht sind. Viele Diabetiker plagen sich darüber hinaus immer wieder mit Fußläsionen, die in mehr als der Hälfte der Fälle durch Schuhwerk verursacht werden.

Druckmessung

Versorgung mit orthopädischem Schuhwerk

Die Versorgung mit orthopädischem Schuhwerk ist bereits zur Vorsorge bei Patienten mit ausgeprägter Neuropathie und/oder Angiopathie notwendig. Um meinen Kunden eine optimale Versorgung bieten zu können, habe ich an Fortbildungen teilgenommen und im März dieses Jahres das Zertifikat für die Versorgung diabetischer Füße laut Richtlinie des Bundesinnungsverbandes erworben.

Druckmessung

Fast-Scan-System

Ein wichtiges Hilfsmittel stellt für mich das Fast-Scan-System dar, mit dem ich seit April 1998 arbeite. Der neuropathische diabetische Fuß erfährt in der Initialphase der Läsion eine Überlastung einzelner Stellen. In den folgenden Bildern kann man diese Überlastungen sehr deutlich an den rot eingefärbten Bereichen erkennen.

Druckmessung

Druckverteilung der Füße

In der 3-D-Ansicht des Fast-Scan-Systems ist die ungünstige Druckverteilung der Füße noch deutlicher zu sehen. Wegen der gestörten Schmerzwahrnehmung werden diese dramatischen Belastungen von dem Patienten nicht wahrgenommen und führen ohne Behandlung früher oder später zu schweren Läsionen der Füße.

Druckmessung

Reduzierung der Belastungen

Die gute und vor allem rechtzeitige orthopädieschuhtechnische Versorgung des diabetischen Fußes führt dagegen zu einer erheblichen Reduzierung der Belastungen. In den beiden folgenden Fast-Scan-Bildern ist die Situation eines Fußes vor der Behandlung (linke Bildhälfte) und nach der Versorgung (rechte Bildhälfte) mit einem orthopädisch angepassten Schuh sehr gut zu sehen.

Noch besser zeigt die 3-D-Darstellung desselben Fußes die Veränderungen. Linke Bildhälfte vor der Versorgung, rechte Bildhälfte nachher.

Navigation
Ich freue mich auf Ihren Anruf 0 28 71 / 22 55 04
Aktuelles gibt‘s bei mir auf Facebook: